• Conny Gunz

Was Du wissen musst, wenn Du Dein Logo kreieren willst!

Hast Du schon einmal eine große Marke ohne Logo gesehen? Nein? Das liegt daran, dass es keine gibt. Ein Logo hat einen großen Einfluss darauf, wie Deine Kunden Deine Marke oder Dein Angebot wahrnehmen werden. Daher möchtest Du natürlich, dass Dein Logo herausragend ist. Aber wie erreichst Du das?


Das wichtigste ist meiner Ansicht nach, das Dein Logo Dich und Deine Energie wieder spiegelt. Es soll eine Verbindung schaffen zwischen Dir (der Person) und Deinem Business. Denn was immer Du anbietest, sei es Produkte, die Du selber herstellst (Essbar oder nicht) oder einen Service wie Massagen oder Steuerberatung, alles trägt Deine Energie. Du hast es ins Leben gerufen und auch wenn Du 20 Mitarbeiter hast, es bleibt Dein Geschäft!


Ausserdem wird Dein Logo auf verschiedenen Werbeträgern vorhanden sein. Webseite, Visitenkarten, Auto, Flyer, Geschäftstür, Werbebanner Produkte-Etiketten und und und...


Logo selber kreiern, Logo selber machen, Wie erstelle ich mein Logo, Tipps für Logo erstellen, E-Book Logo selber machen, designer, vorbereitung, Schriften für mein Logo, Farbe für mein Logo auswählen,

1. Verstehe, warum Du ein Logo brauchst. Und warum es grossartig sein soll.

Im Geschäftsleben ist es ein bisschen wie in der Liebe. Es läuft auf der Gefühlsebene. Wir können diese Dinge nicht durchdenken. Wir sehen ein Logo und...

  • Die Chemie stimmt und man verliebt sich Hals über Kopf in eine Marke.

  • Man findet die Marke zwar sehr ansprechend, will aber erst noch etwas mehr Informationen dazu haben.

  • Oder die Marke spricht einem überhaupt nicht an und man ignoriert sie.

Dein Logo hat einen großen Einfluss auf den ersten Eindruck, den Dein Unternehmen hinterlässt. Mache es zu etwas Besonderem! Ein großartiges, professionelles Logodesign vermittelt Deine Energie.



2. Definiere Deine Markenidentität

Du möchtest, dass Dein Logo die Persönlichkeit Deiner Marke zum Ausdruck bringt. Um das zu erreichen, ist es sinnvoll sich erstmal klarzuwerden, was Dich einzigartig macht und worum es bei Deiner Marke geht. Damit wird es Dir viel einfacher fallen, Designentscheidungen zu treffen, damit es mit Dir harmonisiert.


Hier sind einige Fragen, die Du Dir stellen kannst, um Deiner Markenidentität auf den Grund zu gehen:

  • Warum habe ich dieses Business gestartet?

  • Was sind die Überzeugungen und Werte, die für mich wichtig sind?

  • Was kann ich besser als alle anderen?

  • Was macht mich besonders?

  • Wenn ich meine Marke mit drei Worten beschreiben könnte, wie würden sie lauten?

  • Mit welchen drei Worten würde ich mir wünschen, dass meine Kunden mein Geschäft beschreiben?



3. Finde Inspiration für Dein Logodesign

Der schwierigste Teil des Designprozesses kann die Suche nach Logo-Inspiration sein. Ich habe Dir hier ein paar Tipps dazu.

brainstorming, wie finde ich mein logo, logo ideen, einigartig, kreaitv prozess, logodesign,

Beginne mit einem Brainstorming

Beim Brainstorming geht es darum, alle Ideen zu sammeln (auch die wirklich schlechten) und sie aufzuschreiben. Selbst eine furchtbare Idee kann etwas auslösen, das zu einer genialen Lösung führt. Schreibe alles auf, was Dir in den Sinn kommt, egal ob Namen oder Bilder, Farben und Formen, alles hat Platz. Du kannst dies alleine machen, wenn Du ein kleines Business hast oder mit deinem Team, wenn Du ein grösseres Business hast.



4. Wähle Deinen Designstil

Es gibt viele verschiedene Elemente, die hier ins Spiel kommen, von Farben, Formen und Grafiken bis hin zur Typografie. Welche Designästhetik fühlt sich gut für meine Marke an. Folge Deinem Bauchgefühl.


Klassisch

Klassisches Logodesign, Designstil auswählen, logodesign,

Trendige Logos können Spaß machen und aufregend sein, aber sie können schnell veraltet wirken. Ein klassischer Stil ist langlebiger und kommt nicht aus der Mode. Diese Ästhetik ist einfach gehalten und wagt sich nicht an verrückte Farbpaletten, Grafiken oder Schriftarten heran.


Modern und minimalistisch

modernes Logodesign, Logostil, Logo selber machen, frisches Logo,

Marken entscheiden sich oft für einen sauberen und minimalistischen Stil, um zu zeigen, wie frisch und modern sie sind. Bei diesem Stil werden viel Weißraum, minimale Details und einfache Linien verwendet, was oft zu schlanken, zurückhaltenden Logos führt.


Retro & Vintage

Barbershop Logo, vintage logo, logo selber kreieren, retro logo design, schweiz, nostalgie,

Es gibt einen Grund, warum Vintage- und Retro-Design seit geraumer Zeit im Trend sind. Sie erinnern einen sofort an die Vergangenheit und wecken romantische Gefühle der Nostalgie.




Lustig und ausgefallen

tomato, tomate, lustiges logo, ausgefallen, food logo, essen, restaurant schweiz, symbole für logos,

Dies ist eine beliebte Wahl für Marken mit einer jungen (oder jung gebliebenen) Zielgruppe. Der witzige und ausgefallene Stil ist in der Regel farbenfroh und niedlich und verwendet oft Symbole oder Illustrationen, um eine positive und freundliche Atmosphäre zu schaffen.


Handgemacht

Handmade, Logodesign, individuelles Logo, kreativ, modern, günstiges logodesign, schweiz, homemade,

Der handgefertigte Stil transportiert eine klare Botschaft: Diese Marke ist individualistisch und steht für handgefertigte Qualität. Der Stil lässt sich gut mit anderen Ästhetiken, wie Vintage, kombinieren, um die Botschaft zu unterstreichen. Er kann aber auch mit minimalistischen und verspielten Stilen kombiniert werden, um einen einfachen und anspruchsvollen oder einen fröhlichen und jugendlichen Look zu erzielen.


Kannst Du Dich nicht entscheiden?

Natürlich schließen sich diese Stile nicht gegenseitig aus: Mische sie einfach und passe sie Deiner Marke an. Zum Beispiel kann Deine Marke gleichzeitig handgemacht und lustig sein.



5. Achte auf die Farbe

Farben können eine Menge verschiedener Bedeutungen haben. Die Psychologie hinter der Farbe ist komplex, aber um es kurzzumachen: Mit Farben sind bestimmte Emotionen und Vorstellungen verbunden. Wenn Du mehr über die Farbtheorie erfahren möchtest hier findest Du meinen Blogartikel zum Thema.

"Die Bedeutung der Farben"


Natürlich musst Du Dich nicht auf ein monochromes Logo mit nur einer Farbe beschränken, sondern Du kannst mehrere Logofarben kombinieren, um eine vollständige Farbgeschichte zu erzählen. Um Farben auszuwählen, die gut zusammenpassen, wirf einen Blick auf den Farbkreis.


Es gibt verschiedene Arten wie Farben kombiniert werden können, damit sie als harmonisch empfunden werden.


Farbkombinationen, Farbkreis, Logodesign, Monochrom, alaog, 3farbiges logo, mehrfarbiges logo,


Monochromes Farbeschema

Monochromes Logo, Einfarbiges Logo, selber machen, selber kreieren, günstiges Logodesign,

Analoges Farbeschema

analoges farbschema, logodesign, schweiz, grün, blau, türkis,

Triadisches Farbschema

triadisches farbschema, schweiz designer, modern, tolle farbkombination, logodesign, informationen,

Tetradischen Farbschema

Tetradisches Farbschema, 4 farbig, Logo multicolor, Mehrfarbiges logo, harmonie erschaffen, farbkombinationen, elegant, schweiz


6. Wähle die richtige Typografie

Wähle eine Schriftart, die Dein Logo ergänzt und vervollständigt. Vergiss nicht, kreativ und einzigartig ist toll, aber wenns niemand lesen kann, dann wurde am Ziel vorbeigeschossen.

Es gibt 4 Grundtypen von Schriftarten, mit denen Du arbeiten kannst, um Deinem Logo ein einzigartiges Aussehen zu verleihen:


Serif-Schriften

Serif schriftart erklärt, luxus schriftart, Logokreation, Logodesign,

Verleihen ein schickes und zeitloses Aussehen. Serifenschriften können Dein Logo klassisch und hochwertig aussehen lassen. Serifen sind die kleinen "Füße" am Ende der Buchstaben, die sie etwas alt-modischer aussehen lassen. Sie sind sehr vielseitig und passen zu jeder Art von Design, wirken aber besonders gut bei vintage, eleganten oder klassischen Designs.


Sans-Serif-Schriften

Sans Serifen schriften erklärt, modern, ohne füsse, Logodesign, Logo kreation, Mandala, keltisch,

Serifenlose Schriften sind perfekt für ein modernes und klares Aussehen. Sie haben nicht die kleinen Füße, die Serifenschriften haben, was sie sehr schlank und einfach aussehen lässt. Dies eignet sich hervorragend für moderne Marken.



Script-Schriften

Sweet n' Tasty, Handschriften, schriftart, vintage, script schriften erklärt, historische schriften, bodenständige schriftart,

Diese Schriftarten erinnern an Handschrift. Von eleganten kalligrafischen Schriften bis hin zu entspannten und bodenständigen Schriften gibt es eine riesige Auswahl. Verwende diese, um Dein Logo individueller zu gestalten, mehr handgemacht.



Display-Schriften

display schriften, antique, vintage, dekorative schriftart, logo design, logo kreation, logo selber gestalten

Display-Schriften sind dekorative Schriftarten, die stark stilisiert sind und wirklich ins Auge fallen.











Nun hast Du eine Vorstellung von all den verschiedenen Elementen, aus denen Dein Logo bestehen könnte. Jetzt musst Du nur noch dafür sorgen, dass sie alle zusammenpassen. Du solltest sie so kombinieren, dass sie harmonisch wirken und die gewünschte Energie erzeugen.


 

Die NO -GO's beim Logodesign


Bei der Gestaltung Deines Logos lauern einige Tücken. Was Du echt nicht tun solltest:


Lasse Dich nicht von den Klischees Deiner Branche einlullen. Bist Du Zahnarzt, also muss in Deinem Logo ein Zahn vorkommen. Definitiv nicht!


Mache es nicht zu kompliziert. Einfachheit ist der Schlüssel für ein einprägsames (und druckbares) Logo.


Versuche nicht, zu trendig zu sein. Trends sind fantastisch, aber Stelle sicher, dass Dein Logo nicht in drei Jahren veraltet aussieht.


Gib Dich nicht mit einem minderwertigen Logo zufrieden, nur um ein bisschen Geld zu sparen. Bei Deinem Logo solltest Du nicht knausern, Qualität hat seinen Preis.





16 Ansichten
Gold-webseiten-menü-glitter-glitzer.jpg